09. Februar 2006

Spinosaurus war größer als gedacht


Ein Forscherteam um den Paläontologen Cristiano Dal Sasso vom Naturgeschichtlichen Museum in Mailand hat die in Marokko gefundenen Fragmente zweier Spinosaurier-Schädel untersucht und ist zu dem Schluss gekommen, dass Spinosaurus wesentlich größer und schwerer war als bislang angenommen.

Spinosaurus war 17 Meter lang und 9 Tonnen schwer.

Nach den Ergebnissen der Forscher zu schließen war Spinosaurus demnach 17 Meter lang und neun Tonnen schwer, besaß kräftige Arme, mit denen er seine Beute packen konnte und einen 1,75 Meter langen Schädel mit schlanker Schnauze, die an ein Krokodilmaul erinnert. In der Schnauze saßen lange, verschränkte Zähne, mit denen er seine Beute, insbesondere Fische, gut fangen konnte.



weitere Informationen unter:

  • Bild der Wissenschaft:
    Schlechte Nachrichten für den T. rex



  • Zurück zur vorhergehenden Seite

    Zum Seitenanfang



    2006 Dinosaurier-Interesse