12. November 2009

Aardonyx: Fund noch Prosauropode oder schon Sauropode?


Ein Wissenschaftlerteam um Adam Yates von der Universität von Witwatersrand (Südafrika) haben im Karoo-Becken in der Provinz Free State in Südafrika die Überreste eines bislang unbekannten sieben bis neun Meter langen, Pflanzen fressenden Dinosauriers aus der Gruppe der Sauropodomorpha gefunden, der möglicherweise zur Zeit der Übergangsphase von den zweibeinigen Prosauropoden zu den vierbeinigen Sauropoden gelebt hat.

Der neue Dinosaurier wurde "Aardonyx celestae" genannt und lebte vermutlich vor rund 200 Millionen Jahren. Zum Zeitpunkt seines Todes war er zehn Jahre alt und somit noch nicht ausgewachsen.

Aardonyx celestae hatte einen langen Hals, an dessen Ende ein kleiner Kopf saß, und massige Beine. Da die Vorderbeine erheblich kürzer als die Hinterbeine waren, gehen die Forscher davon aus, dass er überwiegend auf zwei Beinen lief, wobei er sich wahrscheinlich eher langsam fortbewegte, bei Gefahr aber auch auf allen vieren davontraben konnte.



weitere Informationen unter:

  • Spiegel Online:
    Fund soll Rätsel der Riesensaurier entschlüsseln helfen



  • Zurück zur vorhergehenden Seite

    Zum Seitenanfang



    2009 Dinosaurier-Interesse