08. April 2010

Dinosaurier-Wiege auf Urkontinent Gondwana?


Ein Foschertem der TU Bergakademie Freiberg um den Paläontologen Jörg Schneider hat zusammen mit marokkanischen Kollegen im Hohen Atlas (Nordafrika) ca. 60 Spuren von Ursauriern entdeckt, die aus über 500 Abdrücken bestehen und auf ein Alter von rund 230 Millionen Jahren geschätzt werden.

Wahrscheinlich stammen die Fährten von etwa 30 Zentimeter großen, in Höhlen lebenden Sauriern, wofür die Höhlengänge sprechen, die an dieser Stelle gleich zu Dutzenden vorgefunden wurden.

Bislang galt der nördliche Urkontinent Laurasia als Wiege der Dinosaurier. Die neuen Spuren deuten nach Aussage der Forscher jedoch darauf hin, dass die Dinosaurier eher auf dem südlichen Urkontinent Gondwana entstanden und von hier aus sich über den ganzen Globus verteilten.



weitere Informationen unter:

  • Neues Deutschland:
    Älteste Saurierspur entdeckt



  • Zurück zur vorhergehenden Seite

    Zum Seitenanfang



    2010 Dinosaurier-Interesse