14. Mai 2010

Archaeopteryx und Confuciusornis: Urvögel konnten nur gleiten


Die zwei Wissenschaftler Robert Nudds von der Universität von Manchester und Gareth Dyke vom University College Dublin zweifeln aufgrund der fehlenden Federstabilität an der Flugfähigkeit des vor 145 Millionen Jahren lebenden Archaeopteryx und seiner 25 Millionen Jahre jüngeren Verwandten aus der Gruppe der Confuciusornis.

Archaeopteryx und Confuciusornis konnten vermutlich nicht aktiv fliegen

Diese Vogelarten besaßen zwar genügend Primärfedern, die für den aktiven Vogelflug unerlässlich sind, doch war der Schaft so dünn, dass er bei extremen Flugmanövern vermutlich gebrochen wäre.

Daher nehmen die Forscher an, dass Archaeopteryx und Confuciusornis zwar durch die Luft gleiten, aber nicht aktiv fliegen konnten − es sei denn, der Schaft wäre innen nicht hohl gewesen wie bei heutigen Vögeln, sondern hätte aus massivem Keratin bestanden, was aber sehr unwahrscheinlich ist.




weitere Informationen unter:

  • Spiegel Online:
    Archaeopteryx war ein mieser Flieger
  • Spektrum der Wissenschaft:
    Archaeopteryx konnte nur gleiten



  • Zurück zur vorhergehenden Seite

    Zum Seitenanfang



    2010 Dinosaurier-Interesse