21. Dezember 2010

Die meisten Coelurosaurier fraßen Pflanzen


Ein Forscherteam um Lindsay Zanno und Peter Makovicky vom Field Museum in Chicago hat die fossilen Überreste von knapp hundert Coelurosaurier-Arten, die als Vorfahren der heutigen Vögel gelten und zu denen u.a. auch Tyrannosaurus rex und Velociraptor gehören, auf ihre Ernährungsweise hin untersucht.

Eine Studie belgt, dass die meisten Coelurosaurier in erste Linie Pflanzenfresser waren.

Dafür nahm das Team vor allem anatomische Merkmale in Augenschein wie z.B. Schnäbel und Zähne, aber auch den Mageninhalt, soweit er sich erhalten hatte.

Ihren Ergebnissen zufolge, ernährten sich 90 der untersuchten Arten vermutlich überwiegend von Pflanzen − im Gegensatz zur bisherigen Annahme, dass alle Coelurosaurier reine Fleischfresser waren.

Tyrannosaurus rex und Velociraptor seien in ihrer Gruppe Ausnahmen gewesen, erklären die Wissenschaftler. Möglicherweiste hätten sie sich aus aus einem allesfressenden Vorfahren entwickelt.

Die Analyse zeigte, dass die Coelurosaurier im Laufe der Evolution zunächst andere Zahnformen entwickelten − von den scharfen Zähnen zu keil- oder zapfenförmigen Zähnen − und letztlich ganz auf die Zähne verzichteten und einen zahnlosen Schnabel ausbildeten.



weitere Informationen unter:

  • Spiegel Online:
    Tyrannosaurus-Verwandtschaft lebte fleischlos
  • SCIENCE ORF.at:
    Dino-Vorfahren der Vögel meist Vegetarier
  • Scinexx:
    T. rex und Co: Fleischfresser als Ausnahme?



  • Zurück zur vorhergehenden Seite

    Zum Seitenanfang



    2010 Dinosaurier-Interesse