30. Mai 2013

Aurornis xui: Neuer Urvogel-Fund aus China spricht für die Wieder-Einordnung des Archaeopteryx als Vogel-Vorfahr


Ein Forscherteam um Pascal Godefroid vom Königlich Belgischen Institut für Naturkunde in Brüssel hat ein neu entdecktes,160 Millionen Jahre altes, 50 Zentimeter großes vollständiges Fossil aus China untersucht, die Merkmale mit einer Datenbank verglichen und ist zu dem Schluss gekommen, dass es sich bei diesem Fossil um die Überreste des bislang frühesten Urvogels handelt, der stammesgeschichtlichen am Beginn der modernen Vögel steht. Daher erhielt der neu entdeckte Vogel-Saurier den Namen Aurornis xui, übersetzt "Vogel der Morgendämmerung".

"Gleichzeitig bestätigt unsere Auswertung den Status des Archaeopteryx als echter Urvogel und Mitglied der Avialae", erklärt Godefroid. Somit wird der 150 Millionen Jahre alte Archaeopteryx, der nach dem Fund eines anderen in China entdeckten, 155 Millionen Jahre alten Fossils mit Namen Xiaotingia zheng aus der Gruppe der direkten Vogelvorfahren aussortiert wurde, wieder in die Stammesgeschichte aufgenommen. (vgl. Nachricht vom Juli 2011).

Aber auch Xiaotingia erhält durch die Auswertung des neuen Fossils den Status eines "echten" Vogelvorfahren.

Die Forscher gehen davon aus, dass es im heutigen Asien bereits vor 160 Millionen Jahren eine erstaunliche Vielfalt unter den Vögeln gegeben haben muss. "Da die ersten Archaeopteryx-Fossilien in Deutschland gefunden wurden, müssen diese frühen Urvögel bis zum Ende des Jurazeitalters sogar schon über weite Teile Eurasiens verbreitet gewesen sein", so die Forscher.



weitere Informationen unter:

  • Spiegel Online:
    Archaeopteryx: Doch ein früher Vogel
  • Bild der Wissenschaft:
    Revanche für Archaeopteryx
  • Sueddeutsche.de:
    Und er war doch ein Vogel



  • Zurück zur vorhergehenden Seite

    Zum Seitenanfang



    2013 Dinosaurier-Interesse