21. Mai 2013

Neue Erkenntnisse aufgrund Computersimulationen: Allosaurus stieß zu wie ein Falke, Tyrannosaurus rex schüttelte seine Beute


Ein Wissenschaftlerteam um den Paläontologen Eric Snively von der Ohio University hat den Schädel von "Big Al", einem 1991 entdeckten Allosaurus-Skelett, mit Hilfe eines Computertomographen neu untersucht, um den Ansatz der Muskeln sowie die Dichte der Knochen zu ermitteln. Dabei hat es wesentliche Unterschiede zum später lebenden Tyrannosaurus rex festgestellt.

Bei einer früheren Untersuchung des T. rex-Schädels wurde festgestellt, dass der so genannte "Musculus longissimus capitis superficialis", ein bestimmter Halsmuskel, der für die Kopfbewegung bestimmend ist, beim Tyrannosaurus von der Seite des Halses bis zu einer knochigen, flügelartigen Struktur am hinteren äußeren Ende des Schädels führt, was eine Wirkung erzielt, die der Zügel bei einem Pferd gleichkommt: Ziehen sich die beiden Muskeln abwechselnd zusammen, führt das zu einer schnellen rechts-links-Bewegung. Ziehen sich beide Muskeln gleichzeitig zusammen, wird der Kopf des Tyrannosaurus in einer geraden Bewegung nach hinten gezogen.

Beim Allosaurus setzte der Halsmuskel viel weiter unten am Schädel an, was zu mehr Beweglichkeit führte. Somit war er in der Lage wie ein Falke seinen Kopf tief in die Beute hineinzustoßen und mit einer ruckartigen Bewegung gerade wieder herauszuziehen. Durch die leichtere Bauweise seines Schädels war er zudem wendiger als Tyrannosaurus rex: Während Allosaurus aus einer rechts-links-Bewegung heraus direkt zustoßen konnte, verhinderte die schwere Schädelmasse des Tyrannosaurus rex eine solch flexible Bewegung durch das Trägheitsmoment.

Die Bauweise des Schädels hatte aber auch direkten Einfluss auf die Kraft, mit der der Saurier seine Beute zerreißen konnte: Tyrannosaurus rex benötigte lediglich seine starken Kopf- und Halsmuskeln, um Fleisch aus dem Kadaver zu reißen, Allosaurus hingegen musste den gesamten Körper einsetzen, damit er die nötige Kraft aufbrachte.



weitere Informationen unter:

  • Bild der Wissenschaft:
    Tischmanieren zur Dino-Zeit
  • Spiegel Online:
    T-Rex-Verwandter: Raubsaurier hackte seine Beute
  • derStandard.at:
    T-rex und Allosaurus töteten auf unterschiedliche Weise



  • Zurück zur vorhergehenden Seite

    Zum Seitenanfang



    2013 Dinosaurier-Interesse