StartseiteGlossarB

Glossar

− Kurze Erklärung von Begriffen −

B


Bild vergrößern

Bagaceratops
Bagaceratops - Dinosaurier-Gattung

Der Bagaceratops war ein ein Meter langer, 30 Kilogramm schwerer, auf vier Beinen laufender, Pflanzen fressender Dinosaurier, der zu den Ceratopsia gezählt wird. Sein Name bedeutet übersetzt: "kleines Horngesicht". Er lebte in der Oberkreide vor ca. 70 Millionen Jahren. Seine Überreste wurden in der Mongolei (Asien) gefunden. Als Entdecker gelten: Maryanska und Osmólska, 1975.


Zurück


Bild vergrößern

Bagaraatan
Bagaraatan - Dinosaurier-Gattung

Der Bagaraatan war ein drei Meter langer, auf zwei Beinen laufender, Fleisch fressender Dinosaurier, der zu den Coelurosauria gezählt wird. Sein Name bedeutet übersetzt: "kleiner Jäger". Er lebte in der Oberkreide. Seine Überreste wurden in der Mongolei (Asien) gefunden. Als Entdecker gilt: Osmólska, 1996.


Zurück


Bild vergrößern

Barapasaurus
Barapasaurus - Dinosaurier-Gattung

Der Barapasaurus war ein 18 Meter langer, auf vier Beinen laufender, Pflanzen fressender Dinosaurier, der zu den Sauropoda gezählt wird. Da bislang weder ein Schädel noch die Füße gefunden wurden, kann nur vermutet werden, zu welcher Gruppe Sauropoden er gerechnet werden muss, und so ordnet man ihn zur Zeit in die Gruppe der Vulcanodontidae ein. Barapasaurus bedeutet übersetzt: "großbeinige Echse". Er lebte im Unterjura. Seine Überreste wurden in Indien (Asien) gefunden. Als Entdecker gelten: Jain, Kutty, Roy-Chowdhury und Chatterjee, 1975.

Zurück


Bild vergrößern

Barosaurus
Barosaurus - Dinosaurier-Gattung (letzte Aktualisierung: Apr. 2012)

Der Barosaurus war ein 20 bis 27 Meter langer, auf vier Beinen laufender, Pflanzen fressender Dinosaurier, der zu den Diplodocidae (Sauropoda) gezählt wird. Er scheint eng mit Diplodocus verwandt zu sein (die Beinknochen dieser beiden Dinosaurier-Gattungen sind kaum zu unterscheiden), doch besitzt Barosaurus um 33 Prozent längere Nackenwirbel als Diplodocus. Barosaurus bedeutet übersetzt: "schwere Echse". Er lebte im Oberjura (Kimmeridge bis Tithon). Als Entdecker gilt: Marsh, 1890.

Zurück


Bild vergrößern

Baryonyx
Baryonyx - Dinosaurier-Gattung

Der Baryonyx war ein vielleicht 9 bis 10 Meter langer, sowohl auf vier als auch auf zwei Beinen laufender, Fleisch fressender Dinosaurier, der zu den Spinosauria (Tetanurae) gezählt wird. Da bislang nur ein teilweise erhaltenes Skelett eines jugendlichen Baryonyx gefunden wurde, sind lediglich die Daten für ein noch nicht ausgewachsenes Exemplar gesichert: So hat er im jugendlichen Alter eine Länge von 8,5 Metern erreicht und wog vermutlich 1,5 bis 2 Tonnen. Er lebte in der Unterkreide (Barrême). Seine Überreste wurden in England gefunden. Allerdings unterscheidet er sich in einigen Einzelheiten von einem typischen Dinosaurier: Der Schädel und die Zähne ähneln eher dem von Krokodilen, sein Hals war gerade und besaß nicht die für Theropoden typische S-Kurve. Darüberhinaus besaß er wahrscheinlich an beiden Händen eine Fußlange Klaue, die ihm den Namen verlieh: Baryonyx = "schwere Kralle". Aufgrund von fossilen Mageninhalten und anhand seiner Zähne ist davon auszugehen, dass Baryonyx sich von Fischen ernährte. Als Entdecker gelten: Charig und Milner, 1987.

Zurück


Belemniten

Bild vergrößern


Belemnit: Orthoceras

Belemniten waren Kopffüßer, die eng mit den heutigen Tintenfischen verwandt waren und vom Karbon bis zum Eozän existierten. Oftmals hat sich nur das "Rostrum", das hintere, von Muskeln umschlossene Geschoss-ähnliche Innenskelett, als Fossil erhalten.

Zurück


biped

biped ist die wissenschaftliche Bezeichnung für "auf zwei Beinen laufend".

Zurück


Bild vergrößern

Brachiosaurus
Brachiosaurus - Dinosaurier-Gattung

Der Brachiosaurus war ein 22 bis möglicherweise 30 Meter langer, auf vier Beinen laufender, Pflanzen fressender Dinosaurier, der zu den Macronaria (Sauropoda) gezählt wird. Sein Name bedeutet übersetzt: "Arm-Echse". Er lebte am Ende des Jura-Zeitalters. Als Entdecker gilt: Riggs, 1903.

Zurück


Bild vergrößern

Brachylophosaurus
Brachylophosaurus - Dinosaurier-Gattung

Der Brachylophosaurus war ein sieben Meter langer, sowohl auf vier als auch auf zwei Beinen laufender, Pflanzen fressender Dinosaurier, der zu den Hadrosaurinae (Hadrosauriern) gezählt wird. Sein Name bedeutet übersetzt: "Kurzkamm-Echse". Er lebte am Ende der Kreidezeit. Als Entdecker gilt: Sternberg, 1953.

Zurück


Bild vergrößern

Brachytrachelopan
Brachytrachelopan - Dinosaurier-Gattung

Der Brachytrachelopan war ein knapp zehn Meter langer, ca. fünf Tonnen schwerer, auf vier Beinen laufender, Pflanzen fressender Dinosaurier, der zu den Diplodocidae (Sauropoda) gezählt wird. Sein Name bedeutet übersetzt: "kurzhalsiger Hirtengott", weil sein Hals mit einer Länge von 1,2 Metern für einen Diplodocus-Verwandten erstaunlich kurz war. Er lebte im späten Jura-Zeitalter. Als Entdecker gelten: Rauhut, Remes, Fechner, Cladera und Puerta, 2005.

Zurück



Diplodocidae
Brontosaurus - Dinosaurier-Gattung

Der Brontosaurus war ein 22 Meter langer, 15 Tonnen schwerer, auf vier Beinen laufender Pflanzen fressender Dnosaurier, der zu den Dipldocidae (Sauropoda) gezählt wird. Sein Name bedeutet übersetzt: "Donnerechse". Als Entdeckt gilt Marsh, 1879.
Ursprünglich wurde der Brontosaurus von Marsh rekonstruiert, allerdings irrtümlich unter Verwendung von Knochenfragmenten verschiedener Dinosaurierarten (u.a. stammten der Kopf, einige Beinknochen und auch Teile des Schwanzes von einem Camarasaurus). Nach Aufdeckung dieses Irrtums wurden die restlichen Knochen als die vom Apatosaurus identifiziert. Seither galt der Brontosaurus als Apatosaurus und wurde bis zum Jahr 2015 als solcher betrachtet. Im Jahr 2015 wurde mit Hilfe digitaler Untersuchtungsmethoden jedoch festgestellt, dass sich vor allem die Wirbel des Brontosaurus von denen des Apatosaurus unterscheiden. Seither gilt Brontosaurus wieder als eigenständige Gattung innerhalb der Diplodocidae.

Zurück



www.dinosaurier-interesse.de