StartseiteGlossarC

Glossar

− Kurze Erklärung von Begriffen −

C


Bild vergrößern

Camarasaurus
Camarasaurus - Dinosaurier-Gattung

Der Camarasaurus war ein etwa 17 Meter langer, rund 20 Tonnen schwerer, auf vier Beinen laufender, Pflanzen fressender Dinosaurier, der zu den Macronaria (Sauropoda) gezählt wird. Sein Name bedeutet übersetzt: "Echse mit Kammern". Er lebte im Oberjura. Als Entdecker gilt: Cope, 1877.

Zurück


Carnivoren

Carnivoren ist die lateinische Bezeichnung für "Fleischfresser" - im Gegensatz zu den Herbivoren = "Pflanzenfresser".

Zurück


Carnosauria - Dinosaurier-Gruppenbezeichnung

Bild vergrößern


Einige Carnosauria

Carnosauria ist ein Klassifizierungsbegriff (übersetzt: "Fleischsaurier"), unter dem einige der großen, massiv gebauten, Fleisch fressenden Dinosaurier, zusammengefasst werden. Sie bilden eine Untergruppe der Tetanurae, die wiederum eine Untergruppe der Theropoda bilden.

Zurück


Bild vergrößern

Carnotaurus
Carnotaurus - Dinosaurier-Gattung

Der Carnotaurus war ein 7,5 bis 9 Meter langer, zwei Tonnen schwerer, auf zwei Beinen laufender, Fleisch fressender Dinosaurier, der zu den Ceratosauria gezählt wird. Sein Name bedeutet übersetzt: "Fleisch (fressender) Bulle". Nicht ganz geklärt ist, wann er gelebt hat. Ursprünglich wurde er in der Mitte der Kreidezeit (Alb bis Cenoman) von vor 113 bis vor 91 Millionen Jahren angesiedelt; die Sedimente, in denen die Überreste gefunden wurden, scheinen jedoch eher auf späte Kreide (Campan bis Maastricht) hinzudeuten. Kennzeichnend für ihn sind die zwei kleinen Hörner über seinen Augen, die zur Namensgebung beigetragen haben dürften. Seine Arme waren extrem kurz − kürzer noch als die des Tyrannosaurus. Die Unterarme waren so kurz, dass es aussah, als wüchsen die Hände direkt aus den Ellenbögen. Vermutlich konnte Carnotaurus dreidimensional sehen. Als Entdecker gilt: Bonaparte, 1985.

Zurück


Bild vergrößern

Centrosaurus
Centrosaurus - Dinosaurier-Gattung

Der Centrosaurus war ein sechs Meter langer, 1,8 Meter hoher und bis zu drei Tonnen schwerer, auf vier Beinen laufender, Pflanzen fressender Dinosaurier, der zu den Ceratopsia gezählt wird. Sein Name bedeutet übersetzt: "gespitzte Echse". Er lebte in der Oberkreide (Campan). Wahrscheinlich lebte Centrosaurus in Herden. Auf seiner Schnauze saß ein ca. 46 Zentimeter langes, nach vorn gerichtetes, spitzes Horn. Auch über den Augenbrauen saßen Hörner, die jedoch wesentlich kleiner waren. Als Entdecker gilt: Lambe, 1904 bzw. Fitzinger, 1843.

Zurück


Ceratopsia - Dinosaurier-Gruppenbezeichnung

Bild vergrößern


Einige Ceratopsia

Ceratopsia ist ein Klassifizierungsbegriff, unter dem die auf vier Beinen laufenden Pflanzenfresser mit knöcherndem Nackenschild und Papageienschnabel zusammengefasst werden. Ceratopsia werden den Ornithischia zugeordnet.

Zurück


Ceratosauria - Dinosaurier-Gruppenbezeichnung

Bild vergrößern


Einige Ceratosauria

Ceratosauria ist ein Klassifizierungsbegriff, unter dem einige der großen, massiv gebauten, Fleisch fressenden Dinosaurier, wie z.B. Ceratosaurus, zusammengefasst werden. Die Ceratosauria bilden eine Untergruppe der Theropoda.

Zurück


Bild vergrößern

Ceratosaurus
Ceratosaurus - Dinosaurier-Gattung

Der Ceratosaurus war ein 4,5 bis sechs Meter langer, 500 Kilogramm bis eine Tonne schwerer, auf zwei Beinen laufender, Fleisch fressender Dinosaurier, der zu den Ceratosauria gezählt wird. Sein Name bedeutet übersetzt: "gehörnte Echse". Er lebte im Oberjura und besaß als auffälligstes Kennzeichen ein kleines Horn auf der Nase und zwei starke Augenwülste. Als Entdecker gilt: Marsh, 1884.

Zurück


Cerebrum

Cerebrum ist die wissenschaftliche Bezeichnung für "Gehirn".

Zurück


Bild vergrößern

Chaohusaurus
Chaohusaurus - Meeressaurier-Gattung

Chaohusaurus war einer der frühesten Ichthyosaurier aus der Gruppe der Grippidia (Ichthyopterygia). Er lebte in der frühen Trias und hatte die Gestalt einer Eidechse mit Flossen. Möglicherweise erreichte er eine Länge von 1,8 Metern. Überreste wurden in China (Asien) gefunden.

Zurück


Bild vergrößern

Chasmosaurus
Chasmosaurus - Dinosaurier-Gattung

Der Chasmosaurus war ein fünf Meter langer, 1,5 Tonnen schwerer, auf vier Beinen laufender, Pflanzen fressender Dinosaurier, der zu den Ceratopsia gezählt wird. Sein Name bedeutet übersetzt: "Echse mit Öffnung im Schädel". Er lebte in der späten Kreidezeit. Als Entdecker gilt: Lambe, 1914.

Zurück



Chicxulub-Krater

Chicxulub Krater
(rote Markierung)

Der Chicxulub-Krater liegt auf der Yucatan-Halbinsel im Golf von Mexiko und geht nach Meinung vieler Wissenschaftler auf den Asteroiden-Einschlag am Ende der Kreidezeit zurück. Dieser Asteroid ist nach gängiger Meinung verantwortlich für das Aussterben der Dinosaurier.


Zurück


Bild vergrößern

Citipati
Citipati - Dinosaurier-Gattung

Citipati war ein vielleicht drei Meter langer, auf zwei Beinen laufender, Fleisch fressender Dinosaurier, der zu den Oviraptorsauria (Coelurosauria) gezählt wird. Sein Name bedeutet übersetzt: "Herr des Scheiterhaufens". (Der Begriff "Citipati" stammt aus der buddhistischen Mythologie und bezeichnet Friedhofsdämonen. In der Regel werden sie als tanzende Skelette dargestellt.) Citipati lebte in der späten Kreidezeit (Campan). Seine Überreste wurden in der heutigen Mongolei gefunden. Als Entdecker gelten:Clark, Norell und Barsbold, 2001.

Zurück


Clavicula

Clavicula ist die wissenschaftliche Bezeichnung für "Schlüsselbein".

Zurück


Bild vergrößern

Coelophysis
Coelophysis - Dinosaurier-Gattung

Der Coelophysis war ein etwa 2,5 bis drei Meter langer, 15 bis 30 Kilogramm schwerer, auf zwei Beinen laufender, flinker, fleischfressender Dinosaurier, der zu den Ceratosauria gezählt wird. Sein Name bedeutet übersetzt: "Hohle Form". Er lebte in der Obertrias. Da robuste und grazile Formen gefunden wurden, wird vermutet, dass die Männchen kräftiger gebaut waren als die Weibchen. Überreste wurden in den USA (Arizona, New Mexico, möglicherweise Utah) gefunden. Als Entdecker gilt: Cope, 1889.

Zurück


Coelurosauria - Dinosaurier-Gruppenbezeichnung

Bild vergrößern


Einige Coelurosauria

Coelurosauria ist ein Klassifizierungsbegriff, unter dem hauptsächlich die kleinen, leichtgewichtigen, auf zwei Beinen laufenden, Fleisch fressenden Dinosaurier einschließlich der Vogelvorfahren und heutigen Vögel zusammengefasst werden. Seit Mitte der 90er Jahre werden auch die Tyrannosaurier zu dieser Gruppe gezählt. Die Coelurosauria bilden eine Untergruppe der Tetanurae, die wiederum eine Untergruppe der Theropoda bilden.

Zurück


Bild vergrößern

Confuciusornis
Confuciusornis - Vogel-Gattung

Confuciusornis war ein Vogel aus der frühen Kreidezeit, der in im Gebiet des heutigen China lebte. Er wird zu den Coelurosauria, genauer zu den Avialae gezählt. Sein Name bedeutet übersetzt: "Vogel des Konfuzius". Als Entdecker gelten: Hou, Zhou, Gu und Zhang, 1995.

Zurück


Cranium

Cranium ist die wissenschaftliche Bezeichnung für "Schädel".

Zurück



Spinosauridae
Cristatusaurus - Dinosaurier-Gattung

Als Cristatusaurus werden die spärlichen Überreste einer Spinosauridae-Gattung bezeichnet, die aus dem Gebiet des heutigen Marokko stammen und in der Georg-August-Universität in Göttingen (Deutschland) gelagert wurden: ein einzelner Zahn, ein nicht weiter beschriebener Kieferknochen und ein 22 Zentimeter langer Teil der rechten Kinnbacke.
Einige Theropoden-Spezialisten sind der Ansicht, dass Cristatusaurus zusammen mit Suchomimus teneresis (entdeckt 1989 von Sereno u.a.) das Juvenilstadium einer Baryonyx-Art ist, die sich von Baryonyx walkeri deutlich unterscheidet und daher Baryonyx teneresis genannt werden sollte.
Als Entdecker des Cristatusaurus gelten: Taquet und Russell, 1989.

Zurück


C-T-Übergang

Abkürzung für: Cenomanian-Turonian-Übergang, dem Übergang vom Erdalter "Cenoman" zum Erdalter "Turon", der in der späten Kreide vor 94 Millionen Jahren stattgefunden hat und mit einem kleineren Massensterben verbunden ist.

Zurück



www.dinosaurier-interesse.de