07. Dezember 2010

Erster Horndinosaurier in Südkorea entdeckt


Koreaceratops ist der erste Horndinosaurier, von dem in Südkorea Knochen gefunden wurden.


In Südkorea wurden zum ersten Mal Knochen eines Horndinosauriers gefunden.

Bislang waren nur Fußspuren von Ceratopsiern (so der wissenschaftliche Name der Horndinosaurier) bekannt.

Aufgrund seines Fundortes erhielt der Dinosaurier den Namen "Koreaceratops hwaseongensis" (= "Koreanisches Horngesicht aus Hwaseong" − Hwaseong ist eine Stadt in Südkorea).

Bisher wurden Teile der Wirbelsäule und der Hinterbeine, ein Hüftknochen und der fast komplette Schwanz ausgegragen.

Die gefundenen Knochen deuten darauf hin, dass dieser Horndinosaurier schnell laufen und gut schwimmen konnte.

Koreaceratops war wahrscheinlich 1,5 bis 1,8 Meter lang, 30 bis 45 Kilogramm schwer und konnte vermutlich auf zwei Beinen laufen.

Er lebte vor ungefähr 103 Millionen Jahren in der frühen Kreidezeit und fraß Pflanzen.


Zurück zur vorhergehenden Seite

2010 Dinosaurier-Interesse