StartseiteGlossarA

Glossar

− Kurze Erklärung von Begriffen −

A


Bild vergrößern

Abelisaurus
Abelisaurus - Dinosaurier-Gattung

Der Abelisaurus war ein ca. 9 Meter langer, bis zu 2 Tonnen schwerer, auf zwei Beinen laufender, Fleisch fressender Dinosaurier, der zu den Abelisauridae (Ceratosauria) gezählt wird. Er lebte am Ende der Kreidezeit (Campan) im heutigen Argentinien (genauer: Patagonien) und ist durch einen teilweise erhaltenen Schädel von 80 Zentimetern Länge bekannt. Sein Name bedeutet übersetzt: "Abels Echse" (benannt nach Robert Abel, den Direktor des naturkundlichen Museo de Cipolletti, der den Schädel dieses Dinosauriers gefunden hat). Als Entdecker gelten: Bonaparte und Novas, 1985.

Zurück


Bild vergrößern

Abrictosaurus
Abrictosaurus - Dinosaurier-Gattung

Der Abrictosaurus war ein ca. 1,2 Meter langer, an die 43 Kilogramm schwerer, auf zwei Beinen laufender, Pflanzen fressender Dinosaurier, der zu den Heterodontosauridae (Ornithopoda) gezählt wird. Er lebte vom Ende der Trias (Nor, Rhät) bis zum frühen Jura (Hättang, Sinemur) im heutigen Südafrika (genauer: Lesotho). Sein Name bedeutet übersetzt: "muntere Echse". Es gilt als möglich, dass Abrictosaurus nur die weibliche Form von Heterodontosaurus war. Als Entdecker gilt: Hopson, 1975.

Zurück


Bild vergrößern

Acrocanthosaurus
Acrocanthosaurus - Dinosaurier-Gattung

Der Acrocanthosaurus war ein ca. neun bis zwölf Meter langer, auf zwei Beinen laufender, Fleisch fressender Dinosaurier, der zu den Carnosauria gezählt wird. Er lebte von vor 114 Millionen bis vor 106 Millionen Jahren in der Unterkreide (Apt, Alb) in Nordamerika (USA: Oklahoma, Texas, Utah). Sein Name bedeutet übersetzt: "hohe Stachelechse". Der Name geht auf die bis zu 43 Zentimeter langen Dornenfortsätze an der Wirbelsäule zurück, die diesen Dinosaurier kenzeichneten. Als Entdecker gelten: Stovall und Langston, 1950.

Zurück


Bild vergrößern

Agilisaurus
Agilisaurus - Dinosaurier-Gattung

Der Agilisaurus war ein ca. 1,2 Meter langer, rund 25 Kilogramm schwerer, auf zwei Beinen laufender, Pflanzen fressender Dinosaurier, der zu den Hypsilophodontia (Ornithopoda) gezählt wird. Er lebte im mittleren Jura (Bathon, Callov) im heutigen China. Sein Name bedeutet übersetzt: "bewegliche Echse". Als Entdecker gilt: Peng, 1990.

Zurück


Bild vergrößern

Alamosaurus
Alamosaurus - Dinosaurier-Gattung

Der Alamosaurus war ein ca. 21 Meter langer, vielleicht 33 Tonnen schwerer, auf vier Beinen laufender, Pflanzen fressender Dinosaurier, der zu den Titanosauria (Sauropoda) gezählt wird. Er lebte von vor 73 Millionen bis vor 65 Millionen Jahren am Ende der Kreidezeit (Maastricht) im heutigen Nordamerika (USA: New Mexico, Texas, Utah). Sein Name bedeutet übersetzt: "Echse aus Alamo", benannt nach der Stadt Alamo in New Mexico, in deren Nähe der erste Fund dieses Dinosauriers gemacht wurde. Als Entdecker gilt: Gilmore, 1922.

Zurück


Bild vergrößern

Albertosaurus
Albertosaurus - Dinosaurier-Gattung

Der Albertosaurus war ein ca. acht bis neun Meter langer, 1,7 Tonnen schwerer, auf zwei Beinen laufender, Fleisch fressender Dinosaurier, der zu den Tyrannosauroidea (Tetanurae) gezählt wird. Er lebte von vor 76 Millionen bis vor 69 Millionen Jahren am Ende der Kreidezeit (Campan, Maastricht) im heutigen Nordamerika (in Alberta/Kanada und im Westen der USA). Sein Name bedeutet übersetzt: "Echse aus Alberta", benannt nach der Provinz im Westen Kanadas, in der der erste Fund dieses Dinosauriers gemacht wurde. Als Entdecker gilt: Osborn, 1905.

Zurück


Bild vergrößern
Allosaurus
Allosaurus - Dinosaurier-Gattung

Der Allosaurus war ein bis zu 12 Meter langer, über 1,5 Tonnen schwerer, auf zwei Beinen laufender Fleisch fressender Dinosaurier, der zu den Carnosauria gezählt wird. Sein Name bedeutet übersetzt: "andersartige Echse". Er gilt als der fürchterlichste Räuber des späten Jurazeitalters. Als Entdecker gilt: Marsh, 1877.

Zurück


Bild vergrößern
Amargasaurus
Amargasaurus - Dinosaurier-Gattung

Amargasaurus war ein bis zu 10 Meter langer, auf vier Beinen laufender Pflanzen fressender Dinosaurier, der zu den Diplodocoidea (Sauropoda) gezählt wird. Sein Name bedeutet übersetzt: "Echse aus dem La Amarga Canyon". (La Amarga Canyon ist ein tief eingeschnittenes, enges Tal in Argentinien.) Amargasaurus besaß am unteren Nacken zwei Reihen langer Wirbel, die möglicherweise ein doppeltes Segel bildeten. Er lebte von vor 131 Millionen bis vor 125 Millionen Jahren in der Unterkreide (Hauterive). Als Entdecker gelten: Salgado und Bonaparte, 1991.

Zurück


Bild vergrößern
Ampelosaurus
Ampelosaurus - Dinosaurier-Gattung

Der Ampelosaurus war ein ca. 15 Meter langer, auf vier Beinen laufender, Pflanzen fressender Dinosaurier, der zu den Titanosauria (Sauropoda) gezählt wird. Sein Name bedeutet übersetzt: "Weinberg-Echse". Vermutlich besaß er eine Rückenpanzerung. Er lebte in der späten Kreidezeit.Überreste wurden in Frankreich gefunden. Als Entdecker gilt: Le Loeuff, 1995.

Zurück


Amphibien - Tierklasse

Die Amphibien (dt: "Lurchen") sind wechselwarme Wirbeltiere mit nackter Haut, die überwiegend in feuchten Biotopen leben. Begattung und Eiablage geschehen fast immer im Wasser. Das amphibische Herz hat keine Trennwand.

Zurück



Bild vergrößern
Amurosaurus
Amurosaurus - Dinosaurier-Gattung

Der Amurosaurus war ein möglicherweise sieben Meter langer und zwei Tonnen schwerer, auf vier Beinen laufender, Pflanzen fressender, scheinbar primitiver Dinosaurier, der zu den Lambeosaurinae (Hadrosaurien) gezählt wird. Sein Name bedeutet übersetzt: "Echse vom Fluss Amur". Er lebte in der späten Kreidezeit. Überreste wurden in Russland gefunden. Als Entdecker gelten: Bolotsky und Kurzanov, 1991.

Zurück


Anapsida

anapsider Schädel

Wissenschaftliche Bezeichnung für frühe Reptilien, Schildkröten und Amphibien, deren massiver Schädel nur die Öffnungen für Augen und Nase hatte, ansonsten aber geschlossen war.


Zurück


Bild vergrößern

Anatotitan
Anatotitan - Dinosaurier-Gattung

Der Anatotitan war ein 10 bis 13 Meter langer, in der Regel auf vier Beinen laufender Pflanzen fressender Dinosaurier, der bei Gefahr auch auf zwei Beinen davonrennen konnte. Er wird zu den Hadrosauriern (Iguanodotia) gezählt und lebte am Ende der Kreidezeit im Gebiet der heutigen USA (Montana, South Dakota). Sein Name bedeutet übersetzt: "Riesige Ente". ("Titanen" hießen die Riesen in der griechischen Mythologie.) Als Entdecker gelten: Chapman und Brett-Surman, 1990.

Zurück


Bild vergrößern

Anchiceratops
Anchiceratops - Dinosaurier-Gattung

Der Anchiceratops war ein fünf Meter langer, vermutlich zwei Tonnen schwerer, auf vier Beinen laufender Pflanzen fressender Dinosaurier, der zu den Ceratopsia gezählt wird. Sein Name bedeutet übersetzt: "Fast Horngesicht" Er lebte in der späten Kreidezeit von vor 73 bis vor 70 Millionen Jahren. Überreste wurden in Kanada (Alberta) gefunden. Als Entdecker gilt: Brown, 1914.

Zurück


Bild vergrößern

Anchisaurus
Anchisaurus - Dinosaurier-Gattung

Der Anchisaurus war ein 2,4 Meter langer, vermutlich auf zwei Beinen laufender Pflanzen fressender Dinosaurier, der zu den Prosauropoda (Sauropodomorpha) gezählt wird. Sein Name bedeutet übersetzt: "nahe Echse". Er lebte im frühen Jurazeitalter. Als Entdecker gilt: Marsh, 1885.

Zurück


Ankylosauria - Dinosaurier-Gruppenbezeichnung

Bild vergrößern


Einige Ankylosauria

Ankylosauria ist ein Klassifizierungsbegriff (übersetzt: "steife Echsen"), unter dem die vierbeinig laufenden, niedrig gebauten, voll gepanzerten Echsen zusammengefasst werden. Sie bilden eine Untergruppe der Eurypoda, die wiederum eine Untergruppe der Ornithischia bilden.

Zurück


Bild vergrößern

Ankylosaurus
Ankylosaurus - Dinosaurier-Gattung

Der Ankylosaurus war ein 7,5 bis 9 Meter langer, 3,5 Tonnen schwerer, auf vier Beinen laufender Pflanzen fressender Dinosaurier, der zu den Ankylosauria gezählt wird. Sein Name bedeutet übersetzt: "steife Echse". Er lebte in der späten Kreidezeit und war rundum mit dicken Knochenplatten gepanzert. Überreste wurden in den USA (Montana, Wyoming) und Canada (Alberta) gefunden. Als Entdecker gilt: Brown, 1908.

Zurück



Sauropoda
Antetonitrus - Dinosaurier-Gattung

Der Antetonitrus war ein bis zu zehn Meter langer, ca. 1,8 Tonnen schwerer, auf vier Beinen laufender Pflanzen fressender Dinosaurier, der zu den basalen Sauropoda gezählt wird. Sein Name bedeutet übersetzt: "vor dem Donner". Er lebte in der späten Trias (Nor) vor ca. 215 Millionen Jahren und wird als bislang ältester bekannter Sauropode angesehen. Als Entdecker gelten: Yates und Kitching. 2003.

Zurück


Bild vergrößern

Apatosaurus
Apatosaurus - Dinosaurier-Gattung

Der Apatosaurus war ein 21 bis 26 Meter langer, 30 bis 35 Tonnen schwerer, auf vier Beinen laufender Pflanzen fressender Dinosaurier, der zu den Diplodocoidea (Sauropoda) gezählt wird. Sein Name bedeutet übersetzt: "trügerische Echse". Er lebte im späten Jura. Als Entdecker gilt: Marsh, 1877.

Zurück


Urvogel
Apsaravis - Vogel-Gattung

Apsaravis war ein Vogel aus der späten Kreidezeit, der im Gebiet der heutigen Mongolei lebte und dessen Überreste im Januar 2001 entdeckt wurden. Er wird zu den Coelurosauria, genauer zu den Avialae gezählt. Sein Name bedeutet übersetzt: "Apsar Vogel". ("Apsaras" werden in der indischen Mythologie wunderschöne, jugendliche Nymphen bezeichnet, die im Himmel Indras leben und dort musizieren und tanzen.) Als Entdecker gelten: Norell und Clarke, 2001.

Zurück


Bild vergrößern
Archaeopteryx
Archaeopteryx - Urvogel-Gattung

Archaeopteryx gilt als der älteste Vogel, obwohl er nicht in direkter entwicklungsgeschichlicher Linie zu den heutigen Vögeln steht. Dennoch nimmt er eine Sonderstellung als Bindeglied zwischen Reptilien und Vögeln ein: Er besaß noch einige Merkmale der Reptilien (bekrallte Finger, bezahnter Schnabel, langer, knöcherner Schwanz), wies aber auch schon vogeltypische Eigenschaften auf: das Gabelbein und Federn an Flügeln und Schwanz, die den heutigen Vogelfedern sehr ähnlich waren.
Archaeopteryx war etwa 45 Zentimeter lang, wog ungefähr 300 Gramm und lebte vermutlich am Waldrand zur Zeit des Oberjura vor etwa 150 Millionen Jahren. Sein Name bedeutet übersetzt: "alter Flügel". Überreste wurden in Deutschland gefunden. Archaeopteryx wird zu den Coelurosauria, genauer zu den Avialae gezählt. Als Entdecker gilt: Meyer, 1861.

(Weiterführender Link:
  • Die Homepage für Fossilien aus den Solnhofener Plattenkalken → "Informationen")
  • Zurück


    Archosauria - Reptilien-Infraklasse

    Archosauria ist ein Klassifizierungsbegriff, unter dem die Thecodontier, Krokodile, Pterosaurier und Dinosaurier zusammengefasst werden. Gemeinsames Kennzeichen dieser Gruppen ist der diapside Schädel mit zwei Schläfenfenstern hinter dem Auge.
    Das Vorhandensein oder Fehlen von Schläfenöffnungen spielt bei der Gliederung der Reptilien in größere Gruppen oder Unterklassen eine entscheidende Rolle. In der Evolution der Saurier verringerten einige Reptilienarten das Gewicht ihres Schädelknochens, indem sie gewisse Knochegebiete durch elastische sehnenähnliche Membranen ersetzten, deren Material nach dem Tod des Tieres verweste und im fossilen Schädel Schläfenöffnungen zurückließ.

    Zurück


    Bild vergrößern
    Argentinosaurus
    Argentinosaurus
    Argentinosaurus - Dinosaurier-Gattung

    Der Argentinosaurus war ein knapp 30 Meter langer, vermutlich 70 Tonnen schwerer, auf vier Beinen laufender Pflanzen fressender Dinosaurier, der zu den Titanosauria (Sauropoda) gezählt wird. Sein Name bedeutet übersetzt: "Echse aus Argentinien". Er lebte in der Zeit des Übergangs von der frühen zur späten Kreidezeit vor rund 95 Millionen Jahren. Überreste wurden in Argentinien gefunden. Als Entdecker gelten: Bonaparte und Coria, 1993.

    Zurück


    Bild vergrößern

    Arrhinoceratops
    Arrhinoceratops - Dinosaurier-Gattung

    Der Arrhinoceratops war ein neun Meter langer, vermutlic 1,5 Tonnen schwerer, auf vier Beinen laufender Pflanzen fressender Dinosaurier, der zu den Ceratopsia gezählt wird. Sein Name bedeutet übersetzt: "Gesicht ohne Nasenhorn", weil man früher glaubte, er besäße kein Horn. Inzwischen ist man aber anderer Ansicht. Arrhinoceratops lebte in der späten Kreidezeit von vor 72 bis vor 68 Millionen Jahren. Überreste wurden in Kanada (Alberta) gefunden. Als Entdecker gilt: Parks, 1925.

    Zurück


    Bild vergrößern

    Arthropleura
    Arthropleura - Tausendfüßler-Gattung

    Arthropleura war ein riesiger Tausendfüßler, der vor rund 296 Millionen Jahren im Karbon gelebt hat und vermutlich eine Länge von bis zu 2,30 Metern erreichen konnte. Seine Überreste wurden in Nordamerika und Europa, u.a. in Deutschland, gefunden.

    Zurück



    Pterodactyloidea
    Arthurdactylus - Flugsaurier-Gattung

    Arthurdactylus war ein Flugsaurier aus der frühen Kreidezeit (Apt), der mit einer 4,5 Meter großen Flügelspannweite die längsten Flügel proportional zu seiner Körperlänge besaß. Er wird zu den Pterodactyloidea (Pterosauria) gezählt. Sein Name bedeutet übersetzt: "Arthur's Finger". (Die einzige bekannte Art heißt "Arthurdactylus conandoylensis" benannt nach Arthur Conan Doyle, einem Schriftsteller, der vor allem durch seine "Sherlock Holmes"-Geschichten bekannt geworden ist, daneben aber auch den Roman "Die verlorene Welt" geschrieben hat, in dem ein exzentrischer Professor in Südamerika ausgestorbene Dinosaurier entdeckt.) Als Entdecker gelten: Frey und Martill, 1994.

    Zurück



    Asteroidenhypothese

    Asteroiden-
    einschlag

    Die Asteroidenhypothese (auch: Meteoritenhypothese) ist eine von mehreren Theorien, die das relativ plötzliche Aussterben der Dinosaurier (und andere Massensterben in der Erdgeschichte) erklären sollen.


    Zurück


    Astragalus

    Astragalus ist der wissenschaftliche Begriff für "Sprungbein", einen Knochen des Fußgelenks.

    Zurück


    Avetheropoda - Dinosaurier-Gruppenbezeichnung

    Avetheropoda ist ein Klassifizierungsbegriff (übersetzt: "Vogel-Bestienfüße"), unter dem die fortschrittlicheren Theropoda einschließlich der Vögel zusammengefasst werden. Nachdem die Vögel in den Stammbaum der Dinosaurier eingezogen waren, wurden die "Neotetanurae" in "Avetheropoda" umbenannt. Die Avetheropoda bilden eine Untergruppe der Tetanurae, die wiederum eine Untergruppe der Theropoda bilden.

    Zurück


    Avialae - Dinosaurier-Gruppenbezeichnung

    Avialae ist ein Klassifizierungsbegriff (übersetzt: "Vögel"), unter dem die Vögel und die Urvögel zusammengefasst werden. Sie bilden eine Untergruppe der Maniraptora, die wiederum eine Untergruppe der Coelurosauria bilden. Allgemein werden sie zu den Theropoda gezählt.

    Zurück



    www.dinosaurier-interesse.de